Bilder der neun Pfarrkirchen

Willkommen auf der Homepage unserer Pfarreiengemeinschaft Kelberg

Kelberg, 05. Juni 2020



Ich freue mich, dass Sie auch in dieser für uns alle schwierigen Zeit bei uns hereinschauen. Christenmenschen tragen Sorgen und Anliegen ihrer Mitmenschen mit und kümmern sich in vielfältiger Weise tatkräftig umeinander, mit offenen Ohren und Herzen. Sie sind füreinander da.

Vieles an gewohntem Gemeindeleben und Gottesdiensten ist zurzeit in unseren 9 Pfarreien mit ihren 45 Dörfern nicht möglich. Es schmerzt, wenn gewohnte soziale, lebensnotwendige Beziehungen nur eingeschränkt möglich sind, wenn Menschen ihren christlichen Glauben nur sehr wenig gemeinsam leben und feiern können. Jesus Christus, der aus Gott Gekommene und Anwesende in Freud und Leid, in Zweifel und Zuversicht, in Verlassenheit und Gemeinschaft, an den wir Christen uns halten, uns orientieren, über ihn und von ihm Leben, Menschsein und Glaub-en an Gott lernen. Wir schauen auf sein Leben, Wirken, Sprechen, sein Ermutigen, Trösten und Raten, ebenso wie auf sein Hinterfragen menschlichen Denkens, Sprechens und Handelns. Wir schauen auf ihn, wie er geglaubt und gehofft, Menschen auf Gott aufmerksam gemacht hat, wie er zu Veränderungen des eigenen Menschseins, des Alltags und des Miteinanders aufgefordert und beigetragen hat. Jesus Christus ist die Mitte unseres Lebens, er gibt uns Sinn und Hoffnung. Er lässt uns kritisch nachdenken und Liebe zu allem, was lebt, leben.

Wir schöpfen Kraft, Zuversicht und Hoffnung aus dem Glauben an Gottes Existenz und seiner Gegenwart in unserem Leben. Wir finden in Jesus denjenigen, der viel Wahres über Menschen sagt und durch sie erlebt, aber auch unter ihnen schrecklich gelitten hat. In seinem Leben, seinem Leiden, seinem Kreuzestod und seiner Auferweckung von den Toten an Ostern finden wir Hoffnung, Lebensmut, Freude und Liebe. Er ist mit uns in Freud und Leid, Verlassenheit und Zweifel, in Klagen und Tränen. Wir finden ihn heute in leidenden, gequälten, verfolgten, ausgegrenzten, sterbenden Menschen. Wir finden ihn in dankbaren, frohen, vertrauenden, glaubenden, sich nicht zu wichtig nehmenden und vor allem in liebend-en Menschen. Wir erfahren, dass Gott ihn nicht im qualvollen Leiden und Tod belässt, sondern ihn von den Toten auferweckt. Ohne diesen Glauben und ohne die Hoffnung auf die Auferweckung von den Toten ist menschliches Leben nur schwer zu ertragen, wir verstehen nicht alles, aber wir sind geborgen und getragen. Wir finden Freude am Leben und am Menschsein. Wir sind dankbar für alles Gu-te, für Zuwendung, Anerkennung, Ermutigung, gute Wenden, Glück, Hilfe und vor allem Liebe, die wir erleben und geben.

Deswegen ist für uns Christen das Osterfest das eigentliche, das größte Fest unseres Glaubens. Gott verlässt uns nicht in Leid und Freud, im Sterben und Glück, im Scheitern und gelingendem leben. Das Leben wird uns gewandelt, nicht genomm-en, wie immer das sein wird. Ohne diesen Glauben und ohne diese Hoffnung auf die Auferweckung von den Toten, ist christlicher Glaube sinnlos und arm.

Auf unserer Homepage finden Sie unseren Pfarrbrief, Anregungen, Hilfen, Hausgebete für jeden Sonn -und Feiertag, sowie meine Predigten uvm.

Ihnen allen wünsche ich eine gute Zeit, von Gott begleitet.

Ulrich Apelt Pfarrer und Moderator

Betreiber der Webseite:

Pfarreiengemeinschaft Kelberg

Verantwortlich für den Inhalt gemäß Telemediengesetz (TMG):

Pfarrer Ulrich Apelt
Blankenheimer Straße 6
53539 Kelberg.

Impressum

Datenschutz

Wetter: Kelberg

Besucherzahlen

Kontakt Pfarrbüro

  • Telefon:
    0 26 92 / 3 64
  • Email:
    Pfarramt
  • Addresse:
    Blankenheimerstr. 6
    53539 Kelberg
    Deutschland